Überspringen zu Hauptinhalt

Ein ganz „normales“ Training

„Es ist Donnerstag, auf zum Training!“ – dieser Gedanke geht sicher vielen Mitgliedern unserer bunt gemischten und fidelen Karate-Truppe immer wieder routiniert durch den Kopf. Dieser Donnerstag-Abend sollte jedoch ein besonderer sein: im Rahmen seines alljährlichen Besuches in Deutschland sorgte Vereinsgründer und langjähriger Sensei vieler noch aktiver Mitglieder unseres Vereins, Dr. Somantha Roeung, erneut für eine Überraschung, indem er sich kurzerhand bereit erklärte, durch das Training zu führen.

Es war schön mitzuerleben, dass auch in diesem Training der Schwerpunkt auf der inneren Einstellung zum Karate lag. Somantha Sensei wurde nicht müde zu betonen, welchen Stellenwert der Anspruch einnimmt, stetig an der eigenen Verbesserung zu arbeiten und Karate mit der richtigen Philosophie und dem richtigen „Spirit“ auszuüben. Karate verstanden auch als Suche nach Perfektion, nicht nur als Sport oder Übung motorischer Fähigkeiten. Gerne haben wir in diesem Sinne die vielen geforderten Grundschultechniken absolviert und mit neuem Bewußtsein erlebt.

Gedan Barai, Oi Zuki, Gyaku Zuki: viel mehr braucht es manchmal nicht, um ins Schwitzen zu kommen und die Dimension zu erfassen, die im Studium des traditionellen Karate-Do verborgen liegt.

Oss!

An den Anfang scrollen